Datenschutz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und Ihren Besuch auf unserer Website. Wir, das sind die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG und die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G., arbeiten eng zusammen, um Ihnen einen umfassenden Krankenversicherungsschutz bieten zu können. Wir bedienen uns zu diesem Zwecke einer einheitlichen Organisation sowie diesem gemeinsamen Internetauftritt.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verarbeiten. Daher möchten wir Sie auf diesen Seiten darüber informieren, in welcher Form wir Ihre Daten während Ihres Besuchs auf unserer Website verarbeiten. Sie erhalten außerdem weitere Information über den Datenschutz und Datenverarbeitungsprozesse in unseren Unternehmen.

 

Hinweise zum Datenschutz auf unserer Internetseite

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG
ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G.

Gemeinsame Anschrift

Theodor-Heuss-Str. 96
49377 Vechta Telefon: 0 44 41 905 0
Fax: 0 44 41 905 470
E-Mail: info@alte-oldenburger.de

Datenschutzbeauftragter

ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG
ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G.
- Datenschutzbeauftragter -
Theodor-Heuss-Str. 96
49377 Vechta
E-Mail: datenschutz@alte-oldenburger.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verarbeitung

a) Browserdaten

Wenn Sie die Webseiten der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen besuchen, werden von Ihrem Internetbrowser automatisch Daten an unsere Webserver übermittelt und gespeichert.
Dies sind:

  • Verwendeter Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten kann die ALTE OLDENBURGER nicht bestimmten Personen zuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.
Die Verarbeitung dieser Daten ist für einen reibungslosen Verbindungsaufbau und Nutzung unserer Website erforderlich. Sie ist zur Auswertung der Systemsicherheit und –stabilität notwendig. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S 1. lit. f DSGVO.

b) Cookies und Analyse Tools

Unsere Webseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert und auf Ihrem Endgerät abgelegt werden, wenn sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“, mit denen wir erkennen können, dass Sie schon einzelne Seiten unserer Webseite besucht haben. Session-Cookies werden nach dem Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.
Einige der verwendeten Cookies sind langlebige Cookies, die die Wiedererkennung eines Besuchers ermöglichen. Besuchen Sie unsere Website ein weiteres Mal, wird dies erkannt und Sie brauchen Ihre Eingaben und Einstellungen nicht erneut vorzunehmen. Diese Art von Cookies werden nach Ablauf einer Zeitvorgabe automatisch gelöscht. Ein Rückschluss auf Ihre Person durch Cookies ist nicht möglich. Die Datenverarbeitung durch Cookies stellt unserseits ein berechtigtes Interesse dar und ist nach Art. 6 Abs. 1 S 1. lit. f DSGVO zulässig.

Ob bei Ihnen Cookies gesetzt werden dürfen oder nicht, können Sie selbst in Ihren Browsereinstellungen festlegen. Sollten Sie jedoch die Verwendung von Cookies blockieren, kann dies dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite voll umfänglich nutzen können.

Wir verwenden auf unserer Webseite das Programm Matomo (ehemals Piwik). Matomo ist ein Webanalyseprogramm, das uns ermöglicht Nutzungsdaten zu Marketingzwecken- und zur Optimierung unserer Webseiten zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Hierzu verwendet Matomo Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Wiedererkennung des Internetbrowsers ermöglichen. Die mit den Cookies erhobenen Daten werden auf unseren Webserver übertragen und ausgewertet. Bei der Erhebung der Nutzungsdaten wird u.a. Ihre IP-Adresse in maskierter Form gespeichert, sodass Sie als Besucher auf unserer Webseite anonym bleiben.
Sollten Sie mit der Speicherung und Auswertung Ihrer Nutzungsdaten nicht einverstanden sein, dann können Sie der Speicherung und Nutzung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Klicken Sie hierzu einfach auf diesen Link. Es wird dann ein so genannter Opt-Out-Cookie gespeichert, der verhindert, dass das Programm Matomo Nutzungsdaten erhebt.
Bitte beachten Sie, dass beim Löschen Ihrer Cookies auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. neu gespeichert werden muss.

c) Kontaktformulare und Onlinetarifrechner

Wenn Sie unseren Onlinetarifrechner nutzen, Informationen anfordern, um eine Kontaktaufnahme bitten oder uns Änderungen zu Ihrem Versicherungsvertrag mitteilen, geben Sie die dafür notwendigen personenbezogenen Daten freiwillig ein. Ohne Ihre freiwillige Eingabe werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Die Eingabe Ihrer Daten kann aber erforderlich sein, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, für den Sie uns diese Daten überlassen haben bzw. für deren Nutzung Sie Ihr Einverständnis gegeben haben. In keinem Fall werden Ihre erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben. Die Verarbeitung Ihrer Daten zur Kontaktaufnahme erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO auf Basis Ihrer freiwilligen Einwilligung. Die Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung weiterer Anliegen wie z.B. Adressänderung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b zur Erfüllung des Krankenversicherungsvertrags.

3. Ihre Rechte

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder die Löschung Ihrer Daten (Art. 17 DSGVO) verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen (Art 20 DSGVO).
Das gilt nach dem Telemediengesetz auch für Nutzungsdaten, die im Internet anfallen.
Eine eventuell von Ihnen abgegebene Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit für die Zukunft widerrufen. Bisherige Datenverarbeitungen bleiben rechtmäßig.

Sofern wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung jederzeit widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Verarbeitung entgegenstehen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Sie können sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

4. Sicherheit

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere die Gesundheitsdaten unserer Versicherten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigten Zugriff zu schützen. Die Maßnahmen stellen sicher, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet und eingehalten werden. So sind alle unsere Mitarbeiter und alle an der Datenverarbeitung beteiligten Dritten gemäß Bundesdatenschutzgesetz auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet.

5. Änderungen unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung oder gesetzlichen Änderungen erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

6. Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Sachverhalt vertiefte Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie hierzu Ihr Anliegen an die oben angegebene Anschrift mit dem Stichwort Datenschutz oder senden Sie eine Mail an datenschutz@alte-oldenburger.de.

Datenschutzinformation zu Ihrem Versicherungsvertrag

Als privater Krankenversicherer sind wir auf Ihre personenbezogenen Daten angewiesen, um unsere Dienstleistung Ihnen gegenüber erbringen zu können. Ohne die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist weder die Erstellung eines Versicherungsangebots, noch der Abschluss oder die Durchführung eines Versicherungsvertrags möglich.  Als Unternehmen, das personenbezogene Daten verarbeitet, haben wir umfangreiche Informationspflichten gegenüber den betroffenen Personen bei der erstmaligen Datenerhebung zu erfüllen.

Neben Pflichtangaben über den Verantwortlichen der Datenverarbeitung und der zuständigen Aufsichtsbehörde haben die Unternehmen die betroffenen Personen über die Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung sowie über die verschieden Betroffenenrechte zu informieren. Unsere umfassenden Datenschutzinformationen finden sie hier:

Information zum Datenschutz

Datenschutzeinwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

Der Abschluss von Versicherungen ist nur unter Erhebung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten möglich. Insbesondere bei Krankenversicherungen müssen Gesundheitsdaten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.
Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetz, der EU-Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie anderer Datenschutzvorschriften enthalten keine ausreichenden Rechtsgrundlagen für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Gesundheitsdaten.

Aus diesem Grunde und zur Verbesserung des Datenschutzes haben sich die Datenschutzbehörden und der Bundesverband der Verbraucherzentralen gemeinsam mit der Versicherungswirtschaft auf verbindliche Inhalte für die „Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung“ geeinigt. Dadurch ergibt sich u.a. eine vereinheitlichte und abgestimmte Einwilligung für die private Krankenversicherung. Seit dem 21.12.2012 verwendet die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG und der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G. die Einwilligungserklärung für alle neuen und bestehenden Verträge. Die Einwilligungserklärung wurde an die neue EU-Datenschutzgrundverordnung angepasst.

Datenschutzeinwilligungserklärung und Schweigepflichtentbindungserklärung

Entsprechend der „Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung“ sowie den „Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft“ führen wir unter Angabe der übertragenen Aufgabe eine fortlaufend aktualisierte Liste über die Stellen und Kategorien von Stellen, die vereinbarungsgemäß personenbezogene Daten für die ALTE OLDENBURGER erheben, verarbeiten und nutzen.

Dienstleisterliste

Verhaltensregeln der Versicherungswirtschaft

Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft hat in Abstimmung mit dem Düsseldorfer Kreis der Datenschutzaufsichtsbehörden die „Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft“ verfasst.

Der sogenannte „Code of Conduct“ erläutert detailliert die Erhebung und Verwendung von allgemeinen personenbezogenen Daten und sensiblen Gesundheitsdaten durch die Versicherer. Sie schaffen für die Versicherungswirtschaft Standards und fördern die Einhaltung von datenschutzrechtlichen Regelungen. Unternehmen, die die brancheninternen Verhaltensregeln anwenden, stellen nach Auffassung der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder damit sicher, dass die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung für die Versicherungswirtschaft branchenspezifisch konkretisiert werden.  Innerhalb Deutschlands nimmt die Versicherungsbranche mit dieser Selbstverpflichtung eine Vorreiterrolle beim Thema Datenschutz ein.

Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG und der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G. sind dem Code of Conduct zum 01.03.2013 beigetreten und sorgen somit für noch mehr Rechtssicherheit und Transparenz bei der Verarbeitung Ihrer Kundendaten. Mit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung wurde der Code of Conduct überarbeitet und an das neue Regelwerk angepasst.

Code of Conduct

Datenschutzinformation für Versicherungsvermittler

Als Versicherungsvermittler verarbeiten Sie umfangreiche personenbezogene Daten Ihrer Mandanten. Sie sind daher Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und entscheiden selbst über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung. Die datenschutzrechtlichen Vorschriften (z.B. DSGVO, Bundesdatenschutzgesetz) sind sowohl von Ihnen als auch von möglichen angeschlossenen Untervermittlern zu beachten und einzuhalten. Bei der Übermittlung von personenbezogenen Daten von Versicherten an Untervermittler oder Dienstleistungsgesellschaften des Vermittlers (z.B. Maklerpools) sind die betroffenen Personen nach den gesetzlichen Vorgaben zu informieren.

Die ALTE OLDENBURGER übermittelt personenbezogene Daten und Gesundheitsdaten nur dann an  Vermittler, soweit es zur bedarfsgerechten Vorbereitung oder Bearbeitung eines konkreten Antrags bzw. Vertrags oder zur ordnungsgemäßen Durchführung der Versicherungsangelegenheiten der Betroffenen (Antragsteller, Versicherungsnehmer, versicherte Person) erforderlich ist. Eine weitere Übermittlung von Gesundheitsdaten (z.B. im Leistungsfall) an Vermittler erfolgt grundsätzlich nicht. Für die Übermittlung von Gesundheitsdaten ist eine angemessene Einwilligung und Schweigepflichtentbindungserklärung der betroffenen Personen erforderlich. Der Vermittler hat die besondere Verschwiegenheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten in der Kranken- und Pflegeversicherung zu beachten. Risikovorabanfragen, die personenbezogene Daten enthalten, verarbeiten wir hausintern ausschließlich in einer für uns anonymen Weise weiter. Sollte eine Anfrage personenbezogene Daten enthalten, löschen wir diese und arbeiten mit einem für uns nicht personenbeziehbaren Pseudonym, das sich aus dem Geschlecht und dem Geburtsjahr des Interessenten zusammensetzt, weiter. Nach der Risikobeurteilung erhalten Sie unsere Antwort unter Angabe dieses Pseudonyms. Bei einer Antragstellung sind sämtliche Unterlagen der Risikovorabanfrage sowie die Beurteilung der Risikovorabanfrage mitzuschicken.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Versicherungsvermittlern erheben und verarbeiten wir die Daten unserer Vermittler gemäß Art. 6 (1) b) der DSGVO. Ohne die Verarbeitung der Daten ist eine Zusammenarbeit nicht möglich. Nicht mehr benötigte Daten werden einer festgelegten regelmäßigen Prüf- und Löschroutine unterzogen. Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG und der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung von 1927 V.V.a.G. verfügen über gemeinsam nutzbare Datenverarbeitungsverfahren. Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse außerdem, um Sie über allgemeine Informationen zur Krankenversicherung und Neuigkeiten zu unseren Produkten per Newsletter zu benachrichtigen. Sie können dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit widersprechen. In jeder E-Mail ist ein Link zur Abmeldung enthalten. Zu statistischen Zwecken und zur Erfolgsmessung werten wir die Öffnungs- und Klickraten des Newsletters aus, d.h. ob E-Mails geöffnet werden und ob auf Links geklickt wird. Die Statistiken sind anonymisiert. Ein Rückschluss auf Einzelpersonen ist nicht möglich.

Ihre Betroffenenrechte (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch) können Sie unter den Bedingungen der Art. 15 bis Art. 22 DSGVO uns gegenüber an ALTE OLDENBURGER, Theodor-Heuss-Str. 96, 49377 Vechta bzw. info@alte-oldenburger.de geltend machen. Beschwerden den Datenschutz betreffend können Sie gegenüber der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (LfD Niedersachsen, Prinzenstr. 5, 30159 Hannover oder poststelle@lfd.niedersachsen.de) äußern. Bei weiteren Fragen zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen gerne unter datenschutz@alte-oldenburger.de zur Verfügung.

Information zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung

Seit 25. Mai 2018 muss die europäische Datenschutz-Grundverordnung umgesetzt werden. Ziel des europäischen Gesetzgebers ist eine Harmonisierung des Datenschutzrechts in Europa. Die maßgeblichen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ergeben sich dann aus dem europäischen Recht, das nicht nur für alle Mitgliedsstaaten vereinheitlicht und verbindlich geworden ist. Durch das sogenannte Marktortprinzip sind auch nichteuropäische Unternehmen verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht anzuwenden, sobald sie Waren und Dienstleistungen anbieten. Durch so genannte Öffnungsklauseln ist es den nationalen Gesetzgebern außerdem gestattet, einzelne gesetzliche Regelungen zu konkretisieren.

Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen haben ihre Datenverarbeitungsprozesse an die neuen gesetzlichen Regelungen angepasst.

Informationspflichten

Unternehmen, die personenbezogenen Daten verarbeiten, haben nunmehr erweiterte Informationspflichten gegenüber den betroffenen Personen bei der erstmaligen Datenerhebung zu erfüllen. Neben Pflichtangaben über den Verantwortlichen der Datenverarbeitung und der zuständigen Aufsichtsbehörde haben die Unternehmen die betroffenen Personen über die Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung sowie über die verschieden Betroffenenrechte zu informieren. Unsere umfassenden Datenschutzinformationen haben wir für Sie zum Nachlesen auf unserer Internetseite bereitgestellt: Information zum Datenschutz

Betroffenenrechte

Als betroffene Person stehen Ihnen verschiedene Rechte zu. Diese sind wie bisher auch ein Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung. Hinzu kommen weitere Rechte wie beispielsweise das Recht auf Datenübertragbarkeit und Widerspruchsrechte gegen einzelne Verarbeitungen. Ihre Betroffenenrechte finden Sie ebenfalls in der Datenschutzinformation.

Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

Für die Verarbeitung Ihrer Daten haben wir bereits bei Ihrer Antragstellung zum Versicherungsabschluss bei uns eine Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung eingeholt, die mit den deutschen Datenschutzbehörden abgestimmt ist. Nach einem Beschluss der deutschen Datenschutzbehörden gelten Ihre bisher erteilten Einwilligungen fort. Ergänzend hierzu möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich auch für Ihre bestehenden Verträge ein Widerspruchsrecht wahrnehmen können. Dieses gilt für die Zukunft, bisherige Datenverarbeitungen bleiben rechtmäßig. Die aktuelle Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung finden Sie unter: Datenschutzeinwilligungserklärung und Schweigepflichtentbindungserklärung

Zusammenarbeit mit Dienstleistern

Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen haben für einige Aufgaben spezialisierte Dienstleister beauftragt. Unsere Dienstleister sind nach genauen vertraglichen und datenschutzrechtlichen Vorgaben tätig sind. Zur Sicherstellung einer hohen Qualität wählen die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen ihre Dienstleister sorgfältig aus. Eine Liste unserer Dienstleister finden Sie unter: Dienstleisterliste

Weitere Informationsquellen

Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen unsere Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Sachverhalt vertiefte Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie hierzu Ihr Anliegen an die im Impressum angegebene Anschrift mit dem Stichwort Datenschutz oder senden Sie eine Mail an datenschutz@alte-oldenburger.de

Stand: 08/2018