Information zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung

Seit 25. Mai 2018 muss die europäische Datenschutz-Grundverordnung umgesetzt werden. Ziel des europäischen Gesetzgebers ist eine Harmonisierung des Datenschutzrechts in Europa. Die maßgeblichen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ergeben sich dann aus dem europäischen Recht, das nicht nur für alle Mitgliedsstaaten vereinheitlicht und verbindlich geworden ist. Durch das sogenannte Marktortprinzip sind auch nichteuropäische Unternehmen verpflichtet, das europäische Datenschutzrecht anzuwenden, sobald sie Waren und Dienstleistungen anbieten. Durch so genannte Öffnungsklauseln ist es den nationalen Gesetzgeber außerdem gestattet, einzelne gesetzliche Regelungen zu konkretisieren.

Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen haben ihre Datenverarbeitungsprozesse an die neuen gesetzlichen Regelungen angepasst.

Informationspflichten

Unternehmen, die personenbezogenen Daten verarbeiten, haben nunmehr erweiterte Informationspflichten gegenüber den betroffenen Personen bei der erstmaligen Datenerhebung zu erfüllen. Neben Pflichtangaben über den Verantwortlichen der Datenverarbeitung und der zuständigen Aufsichtsbehörde haben die Unternehmen die betroffenen Personen über die Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung sowie über die verschieden Betroffenenrechte zu informieren. Unsere umfassenden Datenschutzinformationen haben wir für Sie zum Nachlesen auf unserer Internetseite bereitgestellt: Information zum Datenschutz

Betroffenenrechte

Als betroffene Person stehen Ihnen verschiedene Rechte zu. Diese sind wie bisher auch ein Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung. Hinzu kommen weitere Rechte wie beispielsweise das Recht auf Datenübertragbarkeit und Widerspruchsrechte gegen einzelne Verarbeitungen. Ihre Betroffenenrechte finden Sie ebenfalls in der Datenschutzinformation.

Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

Für die Verarbeitung Ihrer Daten haben wir bereits bei Ihrer Antragstellung zum Versicherungsabschluss bei uns eine Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung eingeholt, die mit den deutschen Datenschutzbehörden abgestimmt ist. Nach einem Beschluss der deutschen Datenschutzbehörden gelten Ihre bisher erteilten Einwilligungen fort. Ergänzend hierzu möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich auch für Ihre bestehenden Verträge ein Widerspruchsrecht wahrnehmen können. Dieses gilt für die Zukunft, bisherige Datenverarbeitungen bleiben rechtmäßig. Die aktuelle Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung finden Sie unter: Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung

Zusammenarbeit mit Dienstleistern

Die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen haben für einige Aufgaben spezialisierte Dienstleister beauftragt. Unsere Dienstleister sind nach genauen vertraglichen und datenschutzrechtlichen Vorgaben tätig. Zur Sicherstellung einer hohen Qualität wählen die ALTE OLDENBURGER Krankenversicherungen ihre Dienstleister sorgfältig aus. Eine Liste unserer Dienstleister finden Sie unter: Dienstleisterliste

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationen können Sie im Internet unter www.alte-oldenburger.de/datenschutz abrufen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen unsere Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Sachverhalt vertiefte Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie hierzu Ihr Anliegen an die im Impressum angegebene Anschrift mit dem Stichwort Datenschutz oder senden Sie eine Mail an datenschutz@alte-oldenburger.de