Krankenversicherungsbeiträge im Rentenalter

Gesetzlich oder privat?

Eine der häufigsten Fragen im Rentenalter ist: "Kann ich mir die private Krankenversicherung noch leisten? Was ist für mich günstiger, die private oder die gesetzliche Krankenversicherung?" Die Antwort darauf ist immer individuell zu beantworten. Sicher ist jedoch, dass es umfangreichere Leistungen in der privaten Krankenversicherung gibt, oftmals zu günstigeren Beiträgen. Die abgeschlossenen Leistungen sind Vertragsbestandteil, die nachträglich nicht einseitig durch den Versicherer gekürzt werden können. Privat Versicherte haben somit einen lebenslangen Rechtsanspruch auf die bei Vertragsabschluss vereinbarten Leistungen. 

Keine Angst vor den Beiträgen im Rentenalter

Wie hoch sind die Beiträge als Rentner in der PKV?

Der Beitrag zur PKV ist auch im Rentenalter weiterhin unabhängig vom Einkommen. Er richtet sich weiter nach dem Leistungsumfang unter Berücksichtigung der gebildeten Alterungsrückstellungen. Renten oder die Kapitalauszahlung einer BAV finden keine Berücksichtigung.

So werden die Krankenversicherungsbeiträge im Alter entlastet:

• Ab Alter 60 entfällt der gesetzliche Vorsorgezuschlag von 10 %
• Mit Rentenbeginn entfällt der Beitrag für das Krankentagegeld
• Mit einem Beitragsentlastungstarif reduzieren Sie Ihren Beitrag im Alter
• Ihre Beiträge sind im Rahmen des Bürgerentlastungsgesetzes steuerlich absetzbar
• Sie erhalten einen Beitragszuschuss durch „Deutsche Rentenversicherung Bund“

Auch der Gesetzgeber hat Möglichkeiten zur Beitragsreduzierung geschaffen:

• Flexible Beitragsgestaltung durch Tarifumstellung
• Umstellungsmöglichkeit in den Standardtarif oder Basistarif

...sprechen Sie uns an!

Vergleich der Beiträge im Alter

  Einnahmen KVdR Beitrag (mtl.)
pflichtversichert
90 % der 2. Hälfte des Erwerbslebens in der GKV versichert 3
GKV Beitrag (mtl.)
freiwillig versichert
Weniger als 90 % der 2. Hälfte des Erwerbslebens in der GKV versichert 3
PKV Beitrag (mtl.) 4
Eintrittsalters 33, Beginn 1978, Jahr 2018 - 73 Jahre alt
Gesetzliche Rente
allgemeiner Beitragssatz 14,6 %+ Zusatzbeitrag 1,0 % 1
+ PPV (Pflege) 2,55 % = 18,15 %
1.400 EUR mtl. 254,10 EUR 254,10 EUR -
Versorgungsbezüge
z. B. Betriebsrenteallg. Beitragssatz 14,6 %+ Zusatzbeitrag 1,0 % 1+ PPV (Pflege) 2,55 % = 18,15 %
700 EUR mtl. 127,05 EUR 127,05 EUR -
Sonstige Einkünfte
z. B. Mieteinnahmenermäßigter Beitragssatz 14,0 %+ Zusatzbeitrag 1,0 % 1+ PPV (Pflege) 2,55 % = 17,55 %
1.200 EUR mtl. - 210,60 EUR -
Betriebliche Altersvorsorge
z. B. BAV-VertragBerechnung: 60.000 EUR : 120 Monate =
500 EUR x 18,15 % *

* allg. Beitragssatz 14,6 %+ Zusatzbeitrag 1,0 % 1+ PPV (Pflege) 2,55 % = 18,15 %
60.000 EUR einmalig 90,75 EUR
begrenzt auf 10 Jahre
90,75 EUR
begrenzt auf 10 Jahre
-
vorl. Gesamtbeitrag KVdR   471,90 EUR 682,50 EUR -
vorl. Gesamtbeitrag PKV   - - 567,18 EUR

Zuschuss
Rentenversicherungsträger
Deutsche Rentenvers. 7,3 %

  102,20 EUR 102,20 EUR 102,20 EUR
Eigenanteil als Rentner
Kinderlose zahlen zusätzlich 0,25 % SPV 2
  369,70 EUR
580,30 EUR
464,98 EUR

1Seit dem 01.01.2015 kann der Zusatzbeitrag je nach GKV variieren.2Gilt nicht für den PKV Beitrag3Für jedes leibliche, Stief-, Adoptiv- oder Pflegekind werden pauschal 3 Jahre auf die Vorversicherungszeit in der GKV angerechnet.
4ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG - Tarife A 90/100, Z 100/80, K 20

Stand 01.07.2018

 

Haben Sie weitere Fragen zu dem Thema? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!